loading icon

Die Ausbildung zum Steuerberater

Ausbildung zum Steuerberater steht stellvertretend für Ihre individuelle Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung. Wir informieren Sie über die Inhalte der Prüfung und stellen attraktive Fernlehrgänge zur Prüfungsvorbereitung vor.

mehr lesen

Rund um die Ausbildung zum Steuerberater

Infomaterial anfordern Banner - Steuerberater
Infomaterial anfordern Banner - Steuerberater
Infomaterial anfordern Banner - Steuerberater

Steuerberater Vorbereitungskurs

Dauer 24 Monate

24 Monate

115 Seminarstunden

115 Seminarstunden

Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche

10-12 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Steuerberater Vorbereitungskurs

Dauer 24 Monate

24 Monate

115 Seminarstunden

115 Seminarstunden

Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche

10-12 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Steuerberater Vorbereitungskurs

Dauer 24 Monate

24 Monate

115 Seminarstunden

115 Seminarstunden

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Die Ausbildung zum Steuerberater steht auf diesem Portal stellvertretend für die Vorbereitung auf die Prüfung zum Steuerberater bei der Steuerberaterkammer. Die Prüfung zum Steuerberater zählt in Deutschland zu den anspruchsvollsten Prüfungen in der Berufswelt. Eine gründliche Vorbereitung ist daher unerlässlich. Wir raten neben einem grundlegenden Vorbereitungskurs weitere Fachkurse in der Vorbereitung zu belegen. Zum Beispiel Klausurenkurse, welche die Prüfungssituation simulieren, oder spezielle Rhetorikkurse, um für die mündliche Prüfung gewappnet zu sein.
Bewertung: 4.8
Abstimmungen: 17
Bitte warten...

Lesenswertes zur Steuerberater Ausbildung

Vorbereitungskurs – so werden Sie Steuerberater

Steuerberater werden: freiberuflich mit eigenem Büro, als Angestellter bzw. als Experte in Schlüsselpositionen tätig sein. Es bedarf einiger Voraussetzungen, die Sie in einem Vorbereitungskurs in Form eines Fernlehrgangs erlangen können.

mehr lesen

Das Fernstudium zum Steuerberater

Viele Wege führen nach Rom! Ebenso gibt es verschiedene Wege zum Steuerberater im Fernstudium. Behalten Sie den Überblick! Egal ob Sie ein akademisches Fernstudium oder ein Fernstudium zur Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung wählen.

mehr lesen

Das Ziel: Die Bestellung zum Steuerberater

Der Nachweis über die bestandene Steuerberaterprüfung ist das eine – doch was gehört noch zu den Unterlagen, die für die Bestellung zum Steuerberater nötig sind? Mehr zur Pflicht-Versicherung und etwaigen K.O.-Kriterien lesen Sie hier.

mehr lesen

Die Steuerberater Ausbildung

Das Berufsziel Steuerberater übt einen Reiz aus. Doch die Prüfung zum Steuerberater ist sehr anspruchsvoll. Nur etwa die Hälfte aller Teilnehmer bestehen eine der herausforderndsten beruflichen Abschlussprüfungen, die es in Deutschland gibt. Die Prüfungsvorbereitung via Fernlehrgang ist modular aufgebaut. Das ermöglicht den unterschiedlichsten Zielgruppen die bestmöglichste Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung.
Die Zugangsmöglichkeiten sind vielfältig
Es gibt unterschiedliche Wege um Steuerberater zu werden. Diese Wege spiegeln sich in den Zulassungsvoraussetzungen, die für die Steuerberaterprüfung gelten, wieder.

1) Wer die Ausbildung zum Steuerfachangestellten absolviert hat, der sammelt das nötige Know-how für die Weiterbildung und die Abschlussprüfung in der Praxis. Nach zehn Jahren Berufstätigkeit im Bereich Steuern und Finanzen erfüllt die bzw. der Steuerfachangestellte die Prüfungsvoraussetzungen. Sinnvoll ist es, sich zwei Jahre im voraus mit einem selbst kreierten Stundenplan auf die Abschlussprüfung vorzubereiten. Dabei sollten sowohl fachspezifische Inhalte wiederholt werden als auch grundlegende Fähigkeiten (z.B. Präsentationsfähigkeit und Rhetorik) vertieft werden.

2) Wer nach der Ausbildung zum Steuerfachangestellten noch eine Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter oder zum Steuerfachwirt absolviert hat, verkürzt so die Praxiszeit von zehn auf sieben Jahre. Auch in diesem Fall geht derselbe Rat an den Steuerfachwirt oder Bilanzbuchhalter: Es ist sinnvoll, ein individuelles Vorbereitungskonzept zu erarbeiten. Fachliche Inhalte sind bei der Ausbildung zum Steuerberater ebenso gefragt wie spezielle Fähigkeiten – zum Beispiel im Bereich Rhetorik.

3) Wer sich über ein Hochschulstudium zur Steuerberaterprüfung qualifizieren möchte, der verkürzt erneut die Praxisphase. Nur zwei bis drei Jahre Berufspraxis sind dann Voraussetzung, um nach einem einschlägigen Studium die Ausbildung zum Steuerberater absolvieren zu können. Anschließend geht es darum, mit Blick auf die Prüfungsinhalte gezielt Fachwissen zu vertiefen (z.B. im Steuerrecht).

Die Basis der Ausbildung ist der grundlegende Vorbereitungskurs

Wer die Ausbildung zum Steuerberater absolvieren möchte, der sollte sich zunächst die die grundlegenden Vorbereitungskurse genauer ansehen, der die Hauptthemen der Steuerberater-Prüfung abdeckt. Anschließend können individuelle Wissenslücken mit weiteren Modulen gezielt geschlossen werden. Wer sich eher praxisnahe Ausbildungsinhalte wünscht, der ist mit diesem Praxiswissen-Kurs gut beraten. Und so zeigt sich bereits an diesen beiden Beispielen: Nicht nur die Ausbildung zum Steuerberater an sich ist ein hartes Stück Arbeit, sondern auch die Vorbereitung auf die Prüfung ist nicht ein-eindeutig geregelt.

Wer jedoch sein eigenes Lernverhalten kennt, weiß, in welchen Punkten er selbst Defizite hat und eben diese fachliche Einschätzung um Praxiskurse zur Klausurvorbereitung oder etwaige Rhetorik-Workshops ergänzt, geht rundherum gut vorbereitet in die Steuerberaterprüfung. Um das individuelle Ausbildungskonzept der Steuerberater Ausbildung erstellen zu können, braucht es nun nur noch eins: Das Infomaterial der Lehrgangsanbieter, das sie hier kostenlos und unverbindlich ordern können.