Steuerberater Dauer - die Zeit verfliegt

Die Dauer der Steuerberater Ausbildung

Warum hinter der Frage nach der Dauer der Steuerberater Ausbildung ein großes Fragezeichen steht, hat einen simplen Grund: Die Ausbildung zum Steuerberater ist die individuell nach dem Baustein-Prinzip gestalte Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung. Nur wer die Prüfung besteht, wird zum Steuerberater bestellt und darf als Steuerberater arbeiten. Wie viel Vorbereitungszeit und welche Kurse dafür nötig sind, entscheidet jeder Anwärter selbst.

Achtung: Die vermeintliche Freiheit ist trügerisch

Zugegeben, es klingt fast zu schön um wahr zu sein, doch das Do-it-yourself-Ausbildungsprinzip auf dem Weg zum Steuerberater kann ganz schön tückisch sein. Durchfallquoten von über 50 Prozent zeigen: Nur wer die Ausbildung zum Steuerberater auch inhaltlich gut aufbaut, hat eine Chance diese schwere Prüfung überhaupt zu bestehen.

Bis zur Prüfung müssen angehende Steuerberater diese Themen beherrschen:

  • Berufsrecht
  • Bewertungsrecht
  • Bilanzierung
  • Buchführung
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • BWL
  • Erbschaftssteuer
  • Ertragssteuer
  • Europarecht
  • Steuerrecht
  • Umsatzsteuer
  • Verfahrensrecht
  • VWL
  • Wirtschaftsrecht

Wie angehende Steuerberater sich fit machen für diese Themen, ist ihnen selbst überlassen. Entsprechend variabel ist auch die Ausbildungsdauer angehender Steuerberater. Übrigens: Nicht nur die reine Vorbereitungsphase, sondern auch der Weg bis zur Prüfungszulassung schlägt ordentlich im Kapitel Dauer der Steuerberater Ausbildung zu Buche, wie ein Blick in die Voraussetzungen zeigt.

Exkurs: Mit Fachqualifikation den Weg zur Prüfung verkürzen

Bei der Steuerberater Ausbildung ist nicht nur die Dauer der Vorbereitungszeit umfangreich, sondern auch der Weg, der bis zur Prüfungszulassung gegangen wird. Verkürzt werden kann er bis zur Prüfungsmöglichkeit durch gezielte Weiterbildungsmaßnahmen.

Möglich wird das beispielsweise durch diese drei Optionen:

1.) Die Betriebswirt Ausbildung. Ca. 60 bis 70 Studienbriefe umfasst die Ausbildung zum Betriebswirt. Angesetzt wird diese Ausbildung auf etwa 30 Monate bei einem wöchentlichen Lernaufwand von zehn Stunden. Die Verlängerung der Betreuungszeit ist auch hier möglich.

2.) Die Ausbildung zum Steuerfachwirt. Der Vorbereitungskurs für die Steuerfachwirt-Prüfung kann binnen 18 Monaten und bei einer wöchentlichen Lernzeit von 10 bis 12 Monaten absolviert werden. Angesetzt ist der Kurs auf 18 Monate. Knapp 50 Studienhefte müssen bei dieser Kursvariante studiert werden.

3.) Die Ausbildung zum Bilanzbuchhalter. 21 Monate Zeit geben die Lehrgangsanbieter denjenigen, die sich durch 54 bis 63 Studienhefte, Fallstudien und diverses Zusatzmaterial arbeiten. Welches Material dabei am besten gefällt, zeigt sich häufig bereits mit Blick auf das Informationsmaterial, welches hier kostenlos und unverbindlich bestellt werden kann.

Expertentipp: Der richtige Ausbildungscocktail macht’s

Um eine der schwersten Ausbildungsprüfungen, die es in Deutschland gibt, überhaupt bestehen zu können, sollten Grundlagen-Lehrgänge, Spezialisierungskurse, Klausurvorbereitungen und Praxis-Seminare (wie beispielsweise ein Rhetorik-Training) in den Ausbildungsmixer werfen. Angeboten werden ganz unterschiedliche Kurs- und Seminarprogramme von den verschiedensten Fernlehrgangsanbietern. Was dieser Ausbildungscocktail mit Blick auf die Dauer der Steuerberater Ausbildung ausmacht, zeigen die folgenden Angebote ausschnittsweise.

Der Grundlagenkurs

Zum Einstieg in die langwierige Prüfungsvorbereitung bis hin zur Steuerberaterprüfung wird ein grundlegender Vorbereitungskurs empfohlen.

  • Lernmaterialien und Seminare: Das Arbeitsmaterial ist umfangreich. 55 bis 62 Studienhefte inklusive Fallstudien und Klausurheften gehören zum Lernpaket der meisten Grundlagenkurse. Zusätzlich werden Seminare angeboten, die insgesamt 115 Stunden umfassen. Der sogenannte „Aktualitätendienst“, der regelmäßig über Rechts- und Steuerrechtsänderungen informiert, kann ein Entscheidungskriterium für einen Fernlehrgangsanbieter sein. Ein Vergleich der Informationsunterlagen lohnt sich.

  • Dauer und Lernaufwand: 24 Monate werden von den Fernlehrgängen für den Grundlagenkurs veranschlagt. Dabei wurde mit einem wöchentlichen Lernaufwand von zehn bis 12 Stunden kalkuliert. Das individuelle Tempo obliegt dabei jedem Kursteilnehmer selbst. Die Betreuung kann bei den meisten Anbietern um 12 Monate ausgeweitet werden.

Auf einen Blick

Zielgruppe

Bereits Berufstätige mit einem Studium oder einer Ausbildung im Bereich Jura oder Wirtschaft mit dem Ziel, als Steuerberater zu arbeiten, können die dazu benötigte staatliche Prüfung mithilfe eines Vorbereitungskurses angehen. Um zur Prüfung zugelassen zu werden, sind Sie dabei auf mehrere Jahre beruflicher Erfahrungen angewiesen. Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen, eignen Sie sich für einen Steuerberatungskurs und dürfen sich nach dessen erfolgreicher Beendigung für die staatliche Prüfung anmelden.

Beginn & Dauer

Die angesetzte Regelstudiendauer der Fernkurse liegt bei 2 Jahren, während derer Sie pro Woche 10 bis 12 Stunden zum Lernen aufwenden. Dabei ist jedoch stets auch ein schnelleres oder langsameres Tempo möglich, ohne dass dabei weitere Kosten entstehen.

Voraussetzungen

Abhängig von Ihrem Bildungshintergrund variiert die Zahl der Berufsjahre, die Sie für eine Zulassung zur staatlichen Steuerberaterprüfung nachweisen sollten. Bei einer beispielsweise kaufmännischen Ausbildung sind mindestens 10 Jahre im Beruf notwendig, diese Zahl fällt auf 7 Jahre, falls Sie eine Weiterbildung absolviert haben. Sie benötigen dagegen nur 2 bis 3 Jahre Berufserfahrung, falls Sie ein juristisches oder wirtschaftliches Studium abgeschlossen haben.

Kosten

Die monatlich anfallenden Studiengebühren für Ihren Kurs beinhalten ausnahmslos alle Lernmaterialien, Probeklausuren sowie (Online-)Seminare. Die aktuellen Preise finden Sie in den Infobroschüren der Ferninstitute, zu denen Sie über den von uns bereitgestellten Links.

Probelektion

Die 1 bis 2 Probelektionen gewähren einen Einblick in die Kursabläufe und geben Unentschlossenen die Möglichkeit, in Ruhe den favorisierten Lehrgang zu prüfen, bevor eine Entscheidung getroffen wird.

Probestudium

Via Probestudium darf der Steuerberaterkurs Bis zu 4 Wochen erprobt werden. Bei Nichtgefallen verbleibt dieser Zeitraum gratis.

Abschluss

Wurden sämtliche Leistungen erbracht, erhalten Sie nach erfolgreichem Kursabschluss ein Zertifikat Ihres Instituts. Die staatliche Steuerberaterprüfung legen Sie im Anschluss vor der Bundessteuerberaterkammer (BStBK) ab.

COVID

Den Fernlehrgang für die staatliche Prüfung zum Steuerberater schließen Sie eigenständig von zu Hause aus ab und bleiben dabei von coronabedingten Änderungen unbeeinflusst.
GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
Steuerberater Vorbereitungskurs
Dauer 24 Monate
24 Monate
Kostenlose Probelektion, symbolisiert durch Stern mit dem Wort Free
Probestudium
Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche
10-12 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Steuerberater Vorbereitungskurs
Dauer 24 Monate
24 Monate
Kostenlose Probelektion, symbolisiert durch Stern mit dem Wort Free
Probestudium
Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche
10-12 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Steuerberater Vorbereitungskurs
Dauer 24 Monate
24 Monate
Kostenlose Probelektion, symbolisiert durch Stern mit dem Wort Free
Probestudium
Lernaufwand - 8 Std in der Woche
8 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage

Spezialisierungsangebote, um Wissenslücken zu schließen

Mutig oder gar leichtsinnig sind diejenigen, die sich auf dem Wissensstatus ausruhen, den sie im Rahmen des Vorbereitungskurse erwerben konnten, denn: Meist reicht dieser Ritt durchs Steuerberater-Dickicht nicht aus, um die Prüfung zu bestehen. Auch wenn die Dauer der Ausbildung zum Steuerberater sich damit ausweitet, so ist es doch empfehlenswert, hier und da eine Spezialisierung zu initiieren. Diese kann einerseits mit Blick auf Wissenslücken ausgewählt werden, oder aber mit Blick auf den späteren Tätigkeitsbereich. Wer mit Blick auf die Dauer der Steuerberater Ausbildung kalkulieren möchte, schaut natürlich in erster Linie auf die veranschlagte Ausbildungszeit, die nicht nur von Anbieter zu Anbieter, sondern auch von Kursangebot zu Kursangebote variieren kann.

Der Wissenskick im Bereich Rechnungswesen. Angeboten wird beispielsweise die Ausbildung im Rechnungswesen, die mit Blick auf die Dauer der Steuerberater Ausbildung noch vergleichsweise übersichtlich erscheint. Zehn Monate und ein wöchentlicher Lernaufwand von sechs Wochenstunden werden dafür anberaumt. 12 Studienbriefe müssen bei diesem Kursmodell studiert werden. Geschäftsprozesse, Buchführung, Finanzbuchhaltung, Jahresabschluss, Bilanzierung, Einzelhandels- und Industriebuchführung, Steuer- und Handelsrecht sowie Kosten(stellen/träger)rechnung und Deckungsbeitragsrechnung stehen dabei im Fokus.

Ein Special zum Steuerrecht. Ähnlich strukturiert wie die Ausbildung im Rechnungswesen ist auch die Spezial-Lerneinheit zum Thema Steuerrecht. 14 Studienhefte, Fallstudien und 12 Monate Zeit. So lässt sich dieses Spezialisierungsangebot in aller Kürze umreißen. Ähnliche Kurse sind deutlich praktischer ausgerichtet, haben eine reduzierte Anzahl an Studienheften und auch die Dauer der Ausbildung zum Steuerberater könnte so auf etwa neun Monate fallen.

Ausbildungsbilanz: So lange dauert der Weg bis zur Prüfung

Summa summarum ist die Ausbildung zum Steuerberater mit Blick auf die Dauer kaum zu toppen. Bereits der Weg bis zur theoretischen Möglichkeit, die Steuerberater-Prüfung zu absolvieren, dauert Jahre. Im Vergleich dazu erscheint die finale Prüfungsvorbereitung, die je nach Wahl der Seminare etwa zwei bis drei Jahre umfasst, durchaus überschaubar. Wie lange Ihre Steuerberater Ausbildung dauert, können Sie selbst berechnen – nach einem Blick in die Informationsunterlagen, die hier kostenlos und unverbindlich bestellt werden können.

So läuft das Fernstudium ab

Wie funktioniert das Fernstudium zum Steuerberater?
Der Lehrgang „Steuerberatung“ bereitet Sie gründlich für die staatliche Steuerberaterprüfung vor. Die Lernmaterialien, mit denen Sie sich selbstständig die Inhalte erarbeiten, bestehen in erster Linie aus den 55 Studienheften und darin enthaltenen Aufgaben, Fallbeispielen, Probeklausuren sowie Online-Seminaren. Weiteres Material finden Sie über die digitale Plattform des Online Campus. Daneben finden Sie hier zum Beispiel eine Online-Bibliothek, einen Verwaltungsbereich sowie diverse Online-Veranstaltungen. Betreuung erhalten Sie ebenfalls dank der Kursleiter, Studienbetreuer und Dozenten, die Sie hier stets erreichen können.
Wie funktioniert die Anmeldung?
Die Anmeldung ist für Sie auf digitalem oder postalischem Weg möglich. Das Infopaket zu Ihrem Lehrgang beinhaltet immer ein Anmeldeformular, das Ihnen stets auch über das Online-Portal des Instituts zur Verfügung steht. Ausgefüllt können Sie dieses per Post an den Anbieter schicken oder die Anmeldung direkt online erledigen.
Was passiert nach der Anmeldung?
Ein Mitarbeiter des Instituts prüft zunächst Ihre Angaben und Nachweise und lässt Sie danach für den Vorbereitungskurs zu. Ab diesem Zeitpunkt haben Sie Zugriff auf den Online Campus und erhalten umgehend relevante Dokumente in Form des Ausbildungsvertrags, eine Kurseinführung sowie erste Studienhefte. Damit können Sie direkt in den Fernlehrgang starten.
Wie bekomme ich die Unterlagen?
Das Ferninstitut Ihrer Wahl lässt Ihnen automatisch Ihre Studienhefte zukommen, meist in einem regelmäßigen Zyklus. Diese finden Sie außerdem auf dem Online Studienzentrum, wie auch weitere Materialien, die Ihnen beim Vertiefen des Kursstoffes helfen können.
Wie bearbeite ich die Studienhefte?
Beachten Sie die in den Studienheften enthaltenen Aufgaben. Pro Heft sind mehrere Einsendeaufgaben zu lösen, die anschließend entweder im Online Campus hochgeladen oder an das Institut geschickt werden. Ein Institutsmitarbeiter prüft Ihre Lösungen und lässt Ihnen die Korrektur und ein Feedback dazu zukommen. Auf diese Weise arbeiten Sie die insgesamt 55 Studienhefte, die je im Zeichen eines anderen Themas aus Steuerberatung und Recht stehen, Stück für Stück.
Welche Fristen gibt es für die Bearbeitung?
Die Ferninstitute schreiben Ihnen bei der Bearbeitung keine Fristen vor. Die Zahl der Studienhefte (55 Stück) sowie die Studiendauer von 24 Monaten können Ihnen Orientierungspunkte für ein sinnvolles Arbeitstempo sein.
Kann ich meine Prüfungen zuhause schreiben?
Die staatliche Prüfung zum Steuerberater vor der Bundessteuerberaterkammer (BStBK) ausgenommen, sind sämtliche für den Abschluss dieses Lehrgangs benötigten Prüfungen zu Hause zu absolvieren.
Gibt es Präsenzphasen?
Präsenzphasen finden in Form von Probeklausuren und Seminaren statt und sind auf digitalem Wege zu erledigen.
Wie funktioniert der Online Campus?
Das Online Studienzentrum Ihres Instituts soll Ihnen das eigenständige Studieren von zu Hause aus erleichtern, indem es Ihnen zahlreiche Services anbietet. Neben digitalen Kopien Ihrer 55 Studienhefte enthält dieses Angebot einen Bereich zur Verwaltung, der Ihnen einen Überblick über Ihren aktuellen Stand und Ihre Fortschritte gestattet. Neben einer Noteneinsicht können Sie sich hier für Klausuren und Veranstaltungen anmelden. Zahlreiche zusätzliche Lernmaterialien in allen möglichen Formaten dienen der Vertiefung der Kursinhalte. An Online-Vorlesungen und -Seminaren nehmen Sie ebenfalls über diese digitale Plattform teil. Der Austausch mit anderen Studierenden ist via Chat, Mail oder Foren unkompliziert möglich, auch die Lehrenden stehen Ihnen bei Fragen Rede und Antwort.
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren
Das Fernstudium zum Steuerberater

Das Fernstudium zum Steuerberater

Viele Wege führen nach Rom! Ebenso gibt es verschiedene Wege zum Steuerberater im Fernstudium. Behalten Sie den Überblick! Egal ob Sie ein akademisches Fernstudium oder ein Fernstudium zur Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung wählen.

mehr lesen
Haben Sie die richtigen Voraussetzungen?

Haben Sie die richtigen Voraussetzungen?

Drei Wege führen zur Steuerberater-Prüfung, die nur die Hälfte der Prüflinge deutschlandweit bestehen. Deswegen ist eine gute Prüfungsvorbereitung die wichtigste Voraussetzung, um die Prüfung zu bestehen. Mehr dazu erfahren Sie hier.

mehr lesen
Das Gehalt eines Steuerberaters

Das Gehalt eines Steuerberaters

Als praktizierender Steuerberater erwartet Sie ein attraktives Gehalt. Hier lesen Sie welches Einstiegsgehalt Sie erwartet bzw. welche Forderungen Sie gegenüber Ihrem Arbeitgeber stellen können. Hinzu kommt eine solide Gehaltsentwicklung.

mehr lesen