loading icon
Das Gehalt eines Steuerberaters

Gutes Gehalt für aufstrebende Steuerberater

Bewertung: 4.4
Abstimmungen: 12
Bitte warten...
Dauer 24 Monate

24 Monate

115 Seminarstunden

115 Seminarstunden

Online Campus

Online Campus

zertifizierter Abschluss

zert. Abschluss

gratis Probelektion

Probelektion

gratis Probestudium

Probestudium

Ein äußerst solides Einstiegsgehalt, sehr gute Berufschancen in Unternehmen sowie auf selbstständiger Basis und ein attraktives Berufsfeld, welches durch inhaltliche Weiterentwicklungen nie an Dynamik verliert – das erwartet Sie, wenn Sie sich für eine Weiterbildung bzw. Karriere zum Steuerberater entscheiden.

Weit über eine halbe Million Ergebnisse findet die meist genutzte Internet-Suchmaschine, allein wenn man den Suchbegriff „Steuertipps“ eingibt. Doch welche Tipps sind richtig? Und findet man immer passgenau die Antworten, die man braucht? Sind wir mal ehrlich – nicht immer und der Abgabetermin für die Steuererklärung rückt immer näher. Neben Privatpersonen, die Hilfe im Steuerdschungel brauchen, sind vor allem Unternehmen auf die fachmännische Unterstützung durch Steuerberater angewiesen.

Und wie so meist gibt es mehrere Wege, die zum Ziel führen: die klassische Ausbildung zum Steuerfachangestellten, die Weiterbildung zum Steuerfachwirt oder ein Studium. Sie stehen bereits im Beruf und möchten sich verändern? Dann setzen Sie auf die Weiterbildung zum Steuerberater.

Einstiegsgehalt für Steuerberater

Achtung! Lassen Sie sich nicht von der gefürchteten finalen Steuerberaterprüfung bzw. Steuerberaterexamen abschrecken, denn es lohnt sich allemal. Mit einem Einstiegsgehalt von rund 4.200 Euro bis 4.800 Euro monatlich dürfen Sie rechnen, wenn Sie sich erfolgreich durch die Weiterbildung zum Steuerberater gekämpft haben (Quelle: Steuerberaterkammer NRW).

Grundsätzlich ist das Gehalt abhängig von der Region, der Berufserfahrung und auch der Größe der Kanzlei, in der man tätig ist. Doch wo landen die Steuerberater von morgen? Laut gehaltsvergleich.com arbeiten 37 Prozent der Befragten in Unternehmen mit sechs bis 20 Mitarbeitern, gefolgt von 27 Prozent, die in Unternehmen mit 21 bis 100 Mitarbeitern arbeiten. Mit 17 Prozent auf Rang 3 rangieren Unternehmen mit über 1000 Mitarbeitern.

Über 70 Prozent der Steuerberater und Steuerbevollmächtigten sind laut Bundessteuerberaterkammer selbstständig. Tipp: Wenn Sie nicht „von null“ aus starten möchten, sehen Sie sich doch nach Kanzleien um, die zu übergeben sind. So haben Sie die Chance, als kompetenter Nachfolger den Kundenstamm zu übernehmen.

Steuerberater werden – Ihre Weiterbildungsoption!

Sie haben ein wirtschaftswissenschaftliches oder juristisches Studium sowie Praxiserfahrung oder die Ausbildung zum Bilanzbuchhalter oder Steuerfachwirt? Dann legen Sie doch einfach los und nutzen Sie Ihre Chance, als Steuerberater erfolgreich durchzustarten. Investieren Sie zehn bis 15 Stunden wöchentlich und Sie können in rund zwei Jahren die Steuerberaterprüfung ablegen. Das klingt viel?

Dann andersrum: Sie möchten sich verändern und Ihre Weiterbildung soll Ihnen nachhaltig etwas bringen? Dann heißt es wieder Schulbank drücken, denn, zugegeben, es wird nicht einfach, aber Sie können in nur zwei Jahren bereits die Lorbeeren für Ihre Mühen einheimsen. Mit bestandener Prüfung können Sie als zertifizierter Steuerberater offiziell Ihre Beratungsleistung anbieten. Ob Sie diese Leistungen dann als selbstständiger Steuerberater offerieren oder in einer Kanzlei oder in einem Unternehmen arbeiten, wo Sie Ihre Dienstleistung anbieten, steht in Ihren Karrieresternen.

Wir möchten Ihnen nur den Weg bereiten. Dazu müssen Sie nicht einmal die Katze im Sack kaufen, denn Sie können Ihren Fernlehrgang in Ruhe 4 Wochen vorab testen. Informieren Sie sich mit dem kostenlosen Informationsmaterial auf dieser Seite und entscheiden Sie selbst:

Stehen bleiben oder weiterkommen!?

Infomaterial anfordern Banner - Steuerberater
Infomaterial anfordern Banner - Steuerberater
Infomaterial anfordern Banner - Steuerberater

Steuerberater Vorbereitungskurs

Dauer 24 Monate

24 Monate

115 Seminarstunden

115 Seminarstunden

Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche

10-12 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Steuerberater Vorbereitungskurs

Dauer 24 Monate

24 Monate

115 Seminarstunden

115 Seminarstunden

Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche

10-12 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Steuerberater Vorbereitungskurs

Dauer 24 Monate

24 Monate

115 Seminarstunden

115 Seminarstunden

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Wie lange dauert die Ausbildung zum Steuerberater?

Um die Voraussetzungen für die Prüfungsberechtigung zu schaffen, braucht es neben einigen Jahren Ausbildungszeit auch Praxisphase. Wobei die Dauer der Steuerberater Ausbildung sehr stark variieren kann – je nach individuellem Stundenplan.

mehr lesen

So finanzieren Sie die Steuerberaterprüfung

Eine Weiterbildung kostet in jedem Fall Geld. Es gibt jedoch zahlreiche Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten von Vorbereitungskursen auf die Steuerberaterprüfung. Alles zu den Möglichkeiten der finanziellen Förderung erfahren Sie hier.

mehr lesen

Der Steuerberater Abschluss

Man nehme eine kaufmännische Aus-/Weiterbildung, ein wirtschaftswissenschaftliches Studium sowie Berufspraxis und erhalte so die Möglichkeit, zur Prüfung anzutreten. Wie Sie zum Steuerberater Abschluss kommen, erfahren Sie hier.

mehr lesen