loading icon
Finanzierung und Förderung - Pflanze wächst aus Geldstücken

Die Finanzierung einer Steuerberaterprüfung

Bewertung: 4.9
Abstimmungen: 8
Bitte warten...
Dauer 24 Monate

24 Monate

115 Seminarstunden

115 Seminarstunden

Online Campus

Online Campus

zertifizierter Abschluss

zert. Abschluss

gratis Probelektion

Probelektion

gratis Probestudium

Probestudium

Bei der Finanzierung der Ausbildung zum Steuerberater gibt es staatliche Hilfen. Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Steuerberaterprüfung haben wir im Folgenden zusammengestellt.

Regionale Unterschiede und solche, die auf den angestrebten Berufswunsch zurückzuführen sind, charakterisieren die Fördermöglichkeiten der Steuerberaterprüfung. So gibt es in jedem Bundesland unterschiedliche Varianten, um – finanziell unterstützt – zur Steuerberaterprüfung antreten zu können.

KfW-Studienkredit statt klassischem Bildungskredit

Während sich der klassische Bildungskredit nicht als Fördermöglichkeit für die Steuerberaterprüfung nutzen lässt, füllt der Studienkredit der KfW genau diese Lücke um eine Finanzierung möglich zu machen. Unabhängig vom Einkommen können monatliche Beträge bis zu 650 Euro beantragt werden. Grundvoraussetzung für einen KfW-Studienkredit sind die deutsche Staatsangehörigkeit oder eine EU-Staatsangehörigkeit mit Einschränkung. Auch wird eine Förderung nur gewährt, wenn der Antragsteller jünger als 44 Jahre ist.

Bildungsprämie = Prämiengutschein + Weiterbildungssparen

Ganz grundsätzlich kommen als Finanzierungs- und Fördermöglichkeit der Steuerberaterprüfung auch Mittel aus dem Europäischen Sozialfonds in Frage. Folgende Kriterien müssen erfüllt sein, um einen Prämiengutschein, die sogenannte Bildungsprämie, in Höhe von 50 Prozent der Weiterbildungsmaßnahme zu erhalten:

  • Der Antragsteller muss älter als 25 Jahre sein.
  • Der Antragsteller muss mindestens 15 Stunden wöchentlich erwerbstätig sein. Eine Ausnahme gilt für Bewerber in Elternzeit, Pflegezeit oder Mutterschutz.
  • Der Antragsteller darf ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von 20.000 Euro nicht überschreiten.
  • Der Antragsteller muss eine deutsche Arbeitserlaubnis haben.
  • Die Weiterbildungsmaßnahme, d.h. die reinen Gebühren dürfen – nach Abzug des Prämiengutscheins – maximal 1.000 Euro betragen.

In der Praxis kommt diese Form der Förderung in den meisten Fällen für Teilzeitbeschäftigte in Frage. Bei in Vollzeit tätigen Steuerfachangestellten wird nämlich in aller Regel die Einkommensgrenze überschritten.

Der zweite Teil der Bildungsprämie ist das sogenannte „Weiterbildungssparen“. Im Vermögensbildungsgesetz wurde dazu festgelegt, dass das im Rahmen einer Arbeitnehmer-Sparzulage geförderte Ansparguthaben nutzbar ist, um eine Weiterbildung zu finanzieren. Die Höhe ist in jedem Fall einkommensabhängig.

Tipp: Die zwei Komponenten Prämiengutschein und Weiterbildungssparen können zusammen oder getrennt voneinander Anwendung finden.

Regionale Unterschiede beim BiUrlG

Das Bildungsurlaubsgesetz, das BiUrlG, hat regional ganz unterschiedliche Ausprägungen. In Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein wird Bildungsurlaub gewährt.

Begabtenförderung für herausragende Berufsschüler

Auszubildende kaufmännischer Bereiche haben die Option, sich für die Begabtenförderung zu bewerben. Die Berufsschul-Endnote muss dabei 1,9 oder besser sein. Zudem muss sich der Antragsteller bei einem Leistungswettbewerb oder im anschließenden Anstellungsverhältnis über die Maßen bewährt haben. Im Rahmen der Begabtenförderung werden Aufstiegsfortbildungen ebenso gefördert, wie der Erwerb von Zusatzkompetenzen oder berufsbegleitende Maßnahmen.

Der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr hilft in eine zivile Karriere

Einen nahtlosen Übergang zwischen der Zeit bei der Bundeswehr und der zivilen Karriere zu schaffen, ist das Ziel, welches der BFD verfolg. In Abhängigkeit von der Zeit, in der ein Mitglied der Bundeswehr dort aktiv war, richtet sich auch der Förderungsanspruch. Während der Förderung in der letzten Dienstzeit, werden auch sogenannte Eingliederungsmaßnahmen nach dem Ausscheiden aus der Bundeswehr finanziert.

Bildungsgutschein bei der Agentur für Arbeit sichern

Für die Ausbildung zum Bilanzbuchhalter, Steuerfachwirt oder Steuerberater kann der Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit beantragt werden. Stattgegeben wird der Fördermöglichkeit zur Steuerberaterprüfung oder einer anderen genannten Weiterbildungsmöglichkeit allerdings nur, wenn die Weiterbildung der beruflichen Wiedereingliederung dient.

Der Steuertipp: Weiterbildungsmaßnahmen steuerlich geltend machen

Fortbildungen, Umschulungen und weiterführende Studien können voll von der Steuer abgesetzt werden. Sie gelten dann als Werbungskosten und können “bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit” geltend gemacht werden und mindern somit das zu versteuernde Gesamteinkommen. Zu den Weiterbildungskosten gehören nicht nur die reinen Prüfungs- und Seminargebühren, sondern auch etwaige Fahrtkosten sowie Kosten, die für Übernachtung, Verpflegung und Lernmaterialien anfallen.

Regionale Fördermöglichkeiten der Steuerberaterprüfung bauen oft auf Arbeitgeber

Viele weitere Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten auf Bundeslandebene – sogenannte Bildungsschecks, Weiterbildungsschecks oder Qualischecks – richten sich nicht oder nicht ausschließlich auf Privatpersonen, sondern auch auf Unternehmen. Tipp: Wenn Sie eine Weiterbildung zum Steuerfachwirt, Bilanzbuchhalter oder Steuerberater planen, kann Ihr jetziger Arbeitgeber für Sie eine Förderung beantragen.

Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten auf dem Weg zur Steuerberaterprüfung gibt es in der Tat viele. Um die passende Förderung zu beantragen, empfiehlt es sich, den gewünschten Lehrgang, die anfallenden Kosten und die etwaigen Fördermöglichkeiten mit gezücktem Taschenrechner genau zu vergleichen. Bestellen Sie dazu das kostenlose Informationsmaterial der Anbieter.

Infomaterial anfordern Banner - Steuerberater
Infomaterial anfordern Banner - Steuerberater
Infomaterial anfordern Banner - Steuerberater

Steuerberater Vorbereitungskurs

Dauer 24 Monate

24 Monate

115 Seminarstunden

115 Seminarstunden

Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche

10-12 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Steuerberater Vorbereitungskurs

Dauer 24 Monate

24 Monate

115 Seminarstunden

115 Seminarstunden

Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche

10-12 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Steuerberater Vorbereitungskurs

Dauer 24 Monate

24 Monate

115 Seminarstunden

115 Seminarstunden

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Institut für Lernsysteme
  • 10 % Rabatt für Arbeitslose, Schüler/Studenten, Bundesfreiwilligendienstler, Rentner, Schwerbehinderte
  • 10 bis 15 % Rabatt für Bundeswehrangehörige
  • 15 % Rabatt für ehemalige ILS-Teilnehmer
  • 100-Euro-Erfolgsgutschein für Mitglieder des Bertelsmann Clubs
Studiengemeinschaft Darmstadt
  • 100 Euro Nachlass für ADAC-Clubmitglieder und BSW-BonusClub-Mitglieder
  • 10 % Rabatt für Arbeitslose, Auszubildende, Schüler/Studenten, Rentner, Schwerbehinderte
  • 15 % Rabatt für ehemalige sgd-Teilnehmer
Fernakademie für Erwachsenenbildung
  • 10 % Rabatt für Auszubildende, Studenten, Rentner, Schwerbehinderte, Bundesfreiwilligendienstler
  • 10 bis 15 % Rabatt für Angehörige der Bundeswehr
  • 15 % Rabatt für Fernakademie-Teilnehmer
Hamburger Akademie
  • 10 % Rabatt für Auszubildende, Schüler, Arbeitslose, Schwerbehinderte, Rentner, Angehörige der Bundeswehr, Bundesfreiwilligendienstler, Teilnehmer am Freiwilligen Sozialen Jahr
  • 15 % Rabatt für Teilnehmer am Bildungsangebot der Hamburger Akademie
AKAD University
  • 10 % Rabatt für Auszubildende, Studenten, Rentner, Schwerbehinderte, Bundesfreiwilligendienstler, Zeitsoldaten, Leistungssportler
  • 10 % für ehemalige AKAD Studenten
  • Studenten in Elternzeit erhalten monatlich eine “Windelpauschale” von 30 Ermäßigung auf die Studiengebühren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Haben Sie die richtigen Voraussetzungen?

Drei Wege führen zur Steuerberater-Prüfung, die nur die Hälfte der Prüflinge deutschlandweit bestehen. Deswegen ist eine gute Prüfungsvorbereitung die wichtigste Voraussetzung, um die Prüfung zu bestehen. Mehr dazu erfahren Sie hier.

mehr lesen

Das Gehalt eines Steuerberaters

Als praktizierender Steuerberater erwartet Sie ein attraktives Gehalt. Hier lesen Sie welches Einstiegsgehalt Sie erwartet bzw. welche Forderungen Sie gegenüber Ihrem Arbeitgeber stellen können. Hinzu kommt eine solide Gehaltsentwicklung.

mehr lesen

Durchstarten – Karriere als Steuerberater

Die Ausbildung zum Steuerberater bedeutet einen großen Schritt auf der Karriereleiter nach oben zu machen. Sie müssen sich nur trauen, denn als Steuerberater stehen Ihnen alle Türen offen und der Karriere nichts mehr im Wege.

mehr lesen