Steuerberater Kosten - Geldscheine und Münzen auf einem Tisch

Die Kosten der Steuerberater Ausbildung

Die Möglichkeit einer kostenfreien Steuerberater Ausbildung ist kein Aprilscherz, allerdings eine sehr gefährliche Variante, um sich auf eine der anspruchsvollsten Ausbildungsprüfungen Deutschlands vorzubereiten. Denn wie die Vorbereitung auf die Prüfung erfolgt, ist jedem selbst überlassen. Ein Eigenstudium kostet zwar nichts, minimiert aber auch die Chancen, die Prüfung zu bestehen.

Kostenfaktoren während der Steuerberater Ausbildung

Wer sich komplett in Eigenregie auf die schwierige Prüfung zum Steuerberater vorbereitet, hält die Kosten bei null. Möglicherweise sind Kosten auf dem Weg zur Steuerberater-Eignung angefallen, denn es gibt unterschiedliche Wege die Prüfungsvoraussetzungen zu erfüllen.

1.) Kaufmännische Ausbildung + 10 Jahre Praxis
2.) Ausbildung + Weiterbildung (ggf. kostenpflichtig) + 7 Jahre Praxis
3.) Studium + 2 bis 3 Jahre Praxis
4.) Ausbildung/Studium beim Finanzamt + Praxis

Wer nebenberuflich die zehnjährige Praxisphase von Variante 1 verkürzen will, kann beispielsweise eine Weiterbildung (siehe Variante 2) zum Steuerfachwirt anstreben, die ebenfalls im Prüfungsvorbereitungsmodell angeboten wird. Auch die Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter könnte die lange Phase bis zur Steuerberater Prüfung verkürzen. Aber Achtung: Die Weiterbildung via Fernlehrgang ist mit Kosten verbunden.

Damit fallen bereits auf dem Weg zur Steuerberater Ausbildung Kosten an, die nicht nur nach Lehrgang, sondern auch nach Lehrgangsanbieter variieren können. Was letztlich bei den Steuerberater Ausbildungskosten zu Buche schlägt, ist die Dauer und der Umfang der wegbereitenden Weiterbildungsmaßnahme. Hinzu können ggf. Prüfungsgebühren kommen. Welcher Anbieter hier welches Angebot offeriert, zeigt ein Blick in das Informationsmaterial, das hier kostenlos und unverbindlich bestellt werden kann.

Die letzte Etappe zur Steuerberater-Prüfung

Für die letzte Etappe zur Steuerberater-Prüfung empfehlen Experten auf einen Schulungs-Mix zu setzen, der zwar die Kosten der Steuerberater Ausbildung in die Höhe treibt, dafür aber letztlich wieder Zeit und Geld spart – wenn die Prüfung auf Anhieb bestanden wird.

So könnte der Vorbereitungscocktail aussehen:

Der Grundlagenkurs
Auch hier gilt bei den Kosten: Die monatlich anfallenden Gebühren unterscheiden sich bei den Lehrgangsanbietern kaum. Jedoch variieren die Anbieter in den angebotenen Studien- und Lernunterlagen sowie in Service, Beratung und im Praxisangebot. Wer das komplette Programm – inklusive Praxisseminar absolvieren möchte, der muss auch hierfür die Anzahl der belegten Praxisstunden bezahlen. Aus der Summe der Studienmonate und den Zusatzgebühren können dann die Steuerberater Ausbildung Kosten berechnet werden. Da der Grundlagenkurs alle Themen der Steuerberaterprüfung abdeckt, ist dieser auch der größte Kostenfaktor der Steuerberater Ausbildung.
Spezialisierungsangebote
Die Spezialisierungsangebote, die das erworbene Wissen festigen und vertiefen sollen, sind mit Blick auf die monatlichen Gebühren häufig günstiger. Auch hier gilt: Jeder Anbieter hat sein eigenes Gebührenmodell und kann für die erhobenen Gebühren auch ganz individuelle Leistungen und Materialien anbieten. Deutlich wird das für diejenigen, die Nachholbedarf beim Steuerrecht haben: Für ein neunmonatiges Praxisseminar fallen andere Kosten bei der Steuerberater Ausbildung an, als bei einer auf 12 Monate ausgelegten Schulung. Auch kurze Schulungsmodelle wie das der Steuerlehre können zum Grundlagenkurs ergänzt werden.
Kompetenzschulungen
Ein Blick in das Informationsmaterial der Lehrgangsanbieter lohnt sich übrigens auch, wenn der Blick über den sprichwörtlichen Tellerrand hinaus schweift. Denn eben dort können Interessierte das Rhetorik-Training finden, das zwar nicht unmittelbar die Kosten der Steuerberater Ausbildung in die Höhe schnellen lässt, sondern sich vielleicht in einem anderen Zusammenhang nochmal rechnet. Kursmodelle wie diese sind nicht nur mit Blick auf die Dauer überschaubar, sondern auch in Anbetracht der Kosten.

Steuerberater Ausbildung von null bis 10.000?

Auch wenn die Spanne groß ist, liegt doch ein Fünkchen Wahrheit darin, wie unser Fazit zeigt: Die Sparversion bei der Steuerberater Ausbildung ist die Do-it-yourself-Variante. Ganz ohne unterstützende Kurse oder Lehrgänge wird in Richtung Steuerberaterprüfung marschiert – mit ungewissem Ausgang. Ob dieses Sparmanöver von Erfolg gekrönt ist, bleibt abzuwarten. Ein Risiko ist es allemal, denn die Steuerberaterprüfung kann nur zweimal wiederholt werden.

Die bessere Variante ist es, einen individuellen Stundenplan auf dem Weg zur Steuerberaterprüfung aufzustellen. Zugegeben, diese Form der Steuerberater Ausbildung verursacht Kosten. Doch es ist in jedem Fall sinnvoller, in die Vorbereitung zu investieren, anstatt unvorbereitet oder suboptimal vorbereitet Prüfungsgeld und Zeit zu verschwenden – und nicht zu bestehen. Auf Ihrem Weg der Vorbereitung darf ein Blick in das Informationsmaterial der Anbieter nicht fehlen. Bestellen Sie es noch heute kostenlos und unverbindlich.

Auf einen Blick

Zielgruppe

Haben Sie eine Steuerberater-Kurs absolviert, starten Sie gut gerüstet in die staatliche Steuerberaterprüfung vor der Bundessteuerberaterkammer (BStBK). Dieser Fernkurs bietet mit Online-Seminaren, zahlreichen Studienheften und Probeklausuren das notwendige Wissen didaktisch optimal aufbereitet und ist so angelegt, dass Sie ihn problemlos neben Ihrem Beruf absolvieren können. Um für die Prüfung zugelassen zu werden, sind eine fachliche Aus-, Weiterbildung oder Studium sowie Berufserfahrung erforderlich.

Beginn & Dauer

Die Regelstudienzeit von 2 Jahren, während der 55 Studienhefte bearbeitet werden wollen, ist jederzeit und kostenfrei verlängerbar oder zu verkürzen. Dieser zeitliche Rahmen dient als Orientierung für in Vollzeit Berufstätige, die pro Woche 10 bis 12 Stunden mit den Lernmaterialien arbeiten.

Voraussetzungen

Eine juristische oder kaufmännische Ausbildung als Grundlage für die Steuerberaterprüfung sollte um mindestens 10 Jahre Berufserfahrung ergänzt werden. Alternativ benötigen Sie für die Prüfungszulassung 7 Jahre berufliche Erfahrungen, wenn Sie zusätzlich eine fachliche Weiterbildung nachweisen können. Ein Studium in Jura oder Wirtschaft erfordert demgegenüber 2 bis 3 Jahre.

Kosten

Um die momentanen Preise einzusehen und vergleichen zu können, lesen Sie einfach die kostenlosen Infobroschüren der Institute zu den einzelnen Lehrgängen. Die Kurse kommen stets mit einer monatlichen Gebühr, die bereits alle Lernmaterialien beinhaltet.

Probelektion

Mittels der 1 oder 2 Probelektionen, die umsonst bei den Instituten anforderbar sind, können Sie ohne Verpflichtungen einzugehen testen, ob dieser Lehrgang für Ihre Vorhaben geeignet ist.

Probestudium

Egal, ob Sie sich direkt einschreiben oder ein Probestudium beginnen – die ersten 4 Wochen bilden Ihren Testmonat. Dieser ist kostenlos, sollte Ihnen der Kurs nicht gefallen.

Abschluss

Ein Zertifikat Ihres Anbieters zeugt von den erbrachten Leistungen für den Steuerberaterlehrgang. Hervorragend vorbereitet beantragen Sie anschließend die staatliche Prüfung zum Steuerberater vor der Bundessteuerberaterkammer (BStBK).

COVID-19

Da Sie den Lehrgang ausschließlich im Selbststudium ablegen, bleiben Sie dabei unabhängig COVID-19. Bei den Fernkursen sind kaum mit Umgestaltungen zu rechnen, da die Fernanbieter diese ausschließlich für das Studium von zu Hause entwerfen.
Infomaterial anfordern Banner - Steuerberater
Infomaterial anfordern Banner - Steuerberater
Infomaterial anfordern Banner - Steuerberater
Steuerberater Vorbereitungskurs
Dauer 24 Monate
24 Monate
115 Seminarstunden
115 Seminarstunden
Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche
10-12 Std./Woche
Preis auf Anfrage
115 Seminarstunden
Steuerberater Vorbereitungskurs
Dauer 24 Monate
24 Monate
115 Seminarstunden
115 Seminarstunden
Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche
10-12 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Steuerberater Vorbereitungskurs
Dauer 24 Monate
24 Monate
115 Seminarstunden
115 Seminarstunden
Lernaufwand - 8 Std in der Woche
8 Std./Woche
Preis auf Anfrage
115 Seminarstunden

So läuft das Fernstudium ab

Wie funktioniert das Fernstudium zum Steuerberater?
Im Verlauf Ihres Fernlehrgangs eignen Sie sich Stück für Stück das umfassende Wissen an, das Sie bei der staatlichen Prüfung abrufen müssen. Zur Verfügung stehen Ihnen dafür zahlreiche Materialien in Form von Studienheften, Testfragen, Probeklausuren sowie lehrgangsbegleitende Seminare. Regelmäßig reichen Sie Einsendeaufgaben zur Korrektur und Benotung ein, stets betreut dabei von fachlichen Betreuern Ihres Instituts. Das Online Studienzentrum bietet Ihnen zusätzliche Vorteile wie einen Studienmanager, eine digitale Bibliothek und viel mehr. Abschließend wird Ihnen ein Zertifikat ausgestellt. Auf diese Weise bereiten Sie sich bestmöglich auf die Prüfung vor der Steuerberaterkammer vor.
Wie funktioniert die Anmeldung?
Bei der Anmeldung geben Sie Informationen zu Ihrem bisherigen Bildungsweg und Berufserfahrungen an. Entweder erledigen Sie dies mittels des Formulars, dass der Infobroschüre beiliegt oder laden dies auf dem Online-Portal Ihres Instituts herunter. Per Mail oder Post reichen Sie dieses bei Ihrem favorisierten Anbieter ein. Zudem ist auch eine Anmeldung über das Eingabeformular der Internetseite des Instituts möglich.
Was passiert nach der Anmeldung?
Nach Ihrer Anmeldung für den Vorbereitungskurs warten Sie zunächst die Prüfung Ihrer Angaben von Seiten des Instituts ab. Daraufhin bekommen Sie prompt alle relevanten Informationen und wichtigen Dokumente zu Ihrem Lehrgang zugestellt, darunter Ihr Ausbildungsvertrag, die Kurseinführung sowie erste Studienhefte. Sie können nun den Online Campus Ihres Instituts betreten und dessen Services beanspruchen.
Wie bekomme ich die Unterlagen?
War Ihre Anmeldung und Prüfung Ihrer Daten erfolgreich, werden Ihnen automatisch und sobald wie möglich alle notwendigen Unterlagen zugestellt. Darunter fallen Ihr Vertrag mit dem Ausbildungsinstitut, eine Kurseinführung und erste Studienhefte. Neben der automatisierten Zustellung können Sie über den Online Campus auf Lernmaterialien zugreifen.
Wie bearbeite ich die Studienhefte?
Zunächst orientieren Sie sich mittels der Hefteinführung, die Ihnen das aktuelle Thema sowie zu berücksichtigende Vorgehensweisen beim Lösen der Aufgaben näherbringt. Danach lesen Sie das Studienheft vollständig durch und wenden bei der Bearbeitung der Aufgaben die neu erlernten Inhalte an. Über den Online Campus oder postalisch senden Sie im Anschluss die abgeschlossenen Aufgaben ein. Eine berichtigte Version sowie ein Feedback Ihres Betreuers erreicht Sie abschließend.
Welche Fristen gibt es für die Bearbeitung?
Die Anbieter geben Ihnen für die Bearbeitung keine Fristen vor. Die insgesamt 55 Studienhefte und die Regelstudienzeit von 2 Jahren können Ihnen zum Beispiel als Orientierungspunkte für ein sinnvolles Arbeitstempo dienen.
Kann ich meine Prüfungen zuhause schreiben?
Die für den Lehrgangsschluss erforderlichen Prüfungen erledigen Sie vollständig im Home-Office. Die Ausnahme bildet die staatliche Steuerberaterprüfung der Bundessteuerberaterkammer (BStBK) selbst.
Gibt es Präsenzphasen?
Seminare und Probeklausuren erfordern zwar Ihre Präsenz, lassen sich aber stets auf dem Online Studienzentrum erledigen.
Wie funktioniert der Online Campus?
Ähnlich wie bei einer örtlichen Bildungsstätte können Sie über das Online Studienzentrum Ihres Ferninstituts Kontakte knüpfen. Ihnen begegnen hier sowohl weitere Teilnehmer Ihres Fernkurses wie Dozenten, die Sie bei allen Fragen unterstützen. Seminare finden über den Online Campus statt wie auch weitere Events, für die Sie sich direkt an- oder abmelden können. Hier sehen Sie ebenso Ihre erreichten Lernfortschritte und eine Übersicht über den Verlauf Ihres Kurses. Lernunterlagen wie Studienhefte, Lernprogramme, Webinare und viel mehr sind für Sie hier hinterlegt und auch Ihre Einsendeaufgaben und Klausuren lassen sich direkt online hochladen. Wichtige Updates rund um Ihren Lehrgang erfahren Sie ebenfalls über das Online Studienzentrum. Eine Online-Bibliothek ergänzt das Angebot der Fernanbieter.
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren
Das Fernstudium zum Steuerberater

Das Fernstudium zum Steuerberater

Viele Wege führen nach Rom! Ebenso gibt es verschiedene Wege zum Steuerberater im Fernstudium. Behalten Sie den Überblick! Egal ob Sie ein akademisches Fernstudium oder ein Fernstudium zur Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung wählen.

mehr lesen
Haben Sie die richtigen Voraussetzungen?

Haben Sie die richtigen Voraussetzungen?

Drei Wege führen zur Steuerberater-Prüfung, die nur die Hälfte der Prüflinge deutschlandweit bestehen. Deswegen ist eine gute Prüfungsvorbereitung die wichtigste Voraussetzung, um die Prüfung zu bestehen. Mehr dazu erfahren Sie hier.

mehr lesen
Das Gehalt eines Steuerberaters

Das Gehalt eines Steuerberaters

Als praktizierender Steuerberater erwartet Sie ein attraktives Gehalt. Hier lesen Sie welches Einstiegsgehalt Sie erwartet bzw. welche Forderungen Sie gegenüber Ihrem Arbeitgeber stellen können. Hinzu kommt eine solide Gehaltsentwicklung.

mehr lesen