Master Finance | Geschäftsmann zeichnet Wachstumsdiagramm und Geschäftsfortschritt und analysiert Finanz- und Investitionsdaten, Geschäftsplanung und Strategie auf blauem Hintergrund.

Master Finance (M.A.) – Der berufsbegleitende Weg zur Finanzexpertise

Du hast bereits erfolgreich ein Bachelorstudium in Betriebswirtschaft oder einem verwandten Bereich abgeschlossen und strebst nun an, deine Karriere im Finanzsektor auf die nächste Stufe zu heben? Dann könnte der Masterstudiengang „Master Finance (M.A.)“ der Allensbach Hochschule die ideale Wahl für dich sein!

Der Master Finance bietet eine umfassende Managementausbildung auf höchstem Niveau, die wissenschaftliche Grundlagen mit praxisorientierten Fähigkeiten verbindet. Du wirst befähigt, komplexe Herausforderungen im Finanzbereich zu analysieren, Lösungsansätze zu entwickeln und erfolgreich umzusetzen. Dieser Studiengang vertieft dein Verständnis für internationale Finanzmärkte, Investitionsentscheidungen, Corporate Governance, Compliance, Leadership und Digital Finance. Darüber hinaus wirst du dich intensiv mit Themen wie Risk Management, Portfoliomanagement und Corporate Finance auseinandersetzen.

Der Master Finance vermittelt dir ein tiefgehendes, interdisziplinäres Verständnis für betriebswirtschaftliche Fragestellungen im Kontext der Finanzbranche. Im dritten Semester hast du die Möglichkeit, dich auf eine der angebotenen Vertiefungsrichtungen zu spezialisieren und so deinen eigenen Schwerpunkt zu setzen.

Dieser berufsbegleitende Masterstudiengang erstreckt sich über 120 ECTS-Punkte und ermöglicht es dir, deine Fachkompetenz im Finanzwesen neben deiner aktuellen beruflichen Tätigkeit zu erweitern. Du kannst das gesamte Programm online absolvieren, ohne an Präsenzveranstaltungen teilnehmen zu müssen, und das an einer renommierten Hochschule mit erstklassiger Lehr- und Servicequalität. Der Studiengang wurde von der Akkreditierungsagentur ZEvA für sieben Jahre reakkreditiert und ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen.

Mit dem erfolgreichen Abschluss dieses Masters bist du zudem zur Promotion berechtigt, um deine akademische Laufbahn weiter voranzutreiben. Der „Master Finance (M.A.)“ an der Allensbach Hochschule eröffnet dir somit vielfältige Perspektiven im Finanzsektor und darüber hinaus. Lass uns gemeinsam den Weg zu deiner beruflichen Weiterentwicklung gestalten!

Zulassungsvoraussetzungen für den Master Finance (M.A.)

Um sich für den berufsbegleitenden Masterstudiengang „Master Finance (M.A.)“ an der Allensbach Hochschule zu bewerben, sind bestimmte Anforderungen und Voraussetzungen zu erfüllen. Im Folgenden werden die wesentlichen Zulassungsvoraussetzungen erläutert.

1. Erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss

Die grundlegende Voraussetzung für die Zulassung zum Master Finance (M.A.) ist der Nachweis eines ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses oder eines gleichgestellten Abschlusses. Dieser Abschluss sollte in einem Studiengang mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt erfolgt sein. Das bedeutet, dass Sie Absolvent eines Studiengangs an einer Universität, Fachhochschule, Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Berufsakademie, Dualen Hochschule oder einer äquivalenten internationalen Ausbildungsstätte sein können. Darüber hinaus sollten im Rahmen dieses Studiengangs mindestens 180 ECTS-Punkte erworben worden sein.

2. Wirtschaftswissenschaftliche Kerninhalte

Innerhalb des wirtschaftswissenschaftlichen Schwerpunkts im Erststudium müssen sämtliche Kerninhalte eines grundständigen wirtschaftswissenschaftlichen Studiums abgedeckt sein. Dazu gehören unter anderem die Grundlagen der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsmathematik und Statistik, sowie Grundlagen des Privat- und Handelsrechts. Sollten diese Kerninhalte in Ihrem Erststudium nicht abgedeckt sein, haben Sie die Möglichkeit, entsprechende Zusatzmodule vor Aufnahme des Studiums zu belegen. Hierbei unterstützt die Allensbach Hochschule Sie gerne und prüft individuell, welche Ergänzungen erforderlich sind.

3. Fortgeschrittene Englischkenntnisse

Eine weitere wichtige Voraussetzung für die Zulassung zum Master Finance (M.A.) sind fortgeschrittene Englischkenntnisse in Wort und Schrift, die dem Niveau B2 des Common European Framework entsprechen. Diese Sprachkenntnisse können Sie durch den Nachweis eines entsprechenden Zertifikats erbringen, wie zum Beispiel dem Cambridge First Certificate in English oder dem Internet-Based TOEFL-Test mit mindestens 72 Punkten. Alternativ akzeptiert die Allensbach Hochschule auch andere vergleichbare Kompetenznachweise.

Die Erfüllung dieser Zulassungsvoraussetzungen ermöglicht es Ihnen, sich erfolgreich für den Master Finance (M.A.) an der Allensbach Hochschule zu bewerben und sich auf den Weg zu einer fundierten Finanzausbildung und einer vielversprechenden beruflichen Weiterentwicklung zu begeben.

Ausbildungsinhalte des Master Finance (M.A.)

Der Master Finance (M.A.) der Allensbach Hochschule bietet eine umfassende und anspruchsvolle Ausbildung im Bereich Finanzmanagement. Im Verlauf des Studiums werden verschiedene Schwerpunkte und Vertiefungsrichtungen angeboten, um den individuellen Interessen und beruflichen Zielen der Studierenden gerecht zu werden.

1. Semester
Im ersten Semester werden die grundlegenden Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens und der empirischen Sozialforschung vermittelt. Dies bildet die Basis für die wissenschaftlichen Arbeiten im weiteren Verlauf des Studiums. Des Weiteren beschäftigen sich die Studierenden mit den folgenden Modulen:

  • Internationales Management und interkulturelle Kompetenz: In diesem Modul wird die Bedeutung von internationalem Management und interkultureller Kompetenz für Führungskräfte im Finanzsektor beleuchtet.
  • Internationale Finanzmärkte: Hier wird ein umfassendes Verständnis für internationale Finanzmärkte und deren Funktionsweise vermittelt.
  • Leadership: Dieses Modul befasst sich mit führungsrelevanten Themen, um die Studierenden auf Managementaufgaben im Finanzbereich vorzubereiten.
  • Prozessmanagement und -qualität: Prozessmanagement und Qualitätsmanagement sind zentrale Aspekte im Finanzsektor. Dieses Modul vermittelt entsprechendes Fachwissen.
  • Projektmanagement: Projektmanagementkenntnisse sind für Führungskräfte im Finanzbereich unverzichtbar. In diesem Modul lernen die Studierenden effektive Projektmanagement-Techniken.
2. Semester
Im zweiten Semester vertiefen die Studierenden ihr Wissen in wichtigen Kernmodulen des Studiengangs:

  • Corporate Finance: Hier werden vertiefende Kenntnisse im Bereich Unternehmensfinanzierung vermittelt.
  • Bonitätsbeurteilung und Rating: Dieses Modul behandelt die Beurteilung der Bonität von Unternehmen und die Methoden des Ratings.
  • Digital Finance: Angesichts der Digitalisierung des Finanzwesens ist dieses Modul von großer Bedeutung und deckt relevante Themen ab.
  • Risikomanagement: Im Risikomanagement geht es darum, Risiken im Finanzsektor zu identifizieren und effektive Maßnahmen zu ergreifen.
  • Portfoliomanagement: Hier lernen die Studierenden, wie man Portfolios effizient verwaltet und optimiert.
  • Corporate Governance und Compliance: Dieses Modul behandelt die Aspekte der Unternehmensführung und Compliance im Finanzsektor.
3. Semester
Im dritten Semester wählen die Studierenden eine von vier Vertiefungsrichtungen und erwerben Expertenwissen in den entsprechenden Modulen. Zur Vorbereitung auf die Masterthesis verfassen sie Seminararbeiten zu fachspezifischen Themen.
4. Semester
Das vierte und letzte Semester ist von besonderer Bedeutung, da es die Masterthesis umfasst. In diesem Abschnitt beweisen die Studierenden, dass sie in der Lage sind, ein Problem aus den Themenbereichen des Masterstudiums eigenständig nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten. Die Masterthesis wird in einem Kolloquium online präsentiert.
Die Studierenden haben die Möglichkeit, eine der folgenden vier Vertiefungsrichtungen zu wählen:
1. Wahlpflichtbereich "Wealth Management"
  • Performanceanalyse in der Praxis: Hier lernen die Studierenden, Anlageprodukte zu analysieren und die Performance zu bewerten.
  • Finanz- und Nachfolgeplanung: In diesem Modul geht es um die Finanzplanung unter Berücksichtigung der Ziele und Risikoeignung von Anlegern sowie um rechtliche und steuerliche Aspekte der Vermögensnachfolge.
  • Private Equity und Hedgefonds: Dieses Modul vermittelt Kenntnisse über alternative Investments wie Private Equity und Hedgefonds.
2. Wahlpflichtbereich "Banking"
  • Vertriebsmanagement: Studierende erlernen die Führung von Vertriebseinheiten in Banken.
  • Produktionsmanagement: Dieses Modul behandelt Fragen der Produktion im Bankwesen, einschließlich der Mindestanforderungen an das Risikomanagement.
  • Gesamtbanksteuerung und Aufsichtsrecht: Hier geht es um Gesamtbanksteuerungsprozesse und aufsichtsrechtliche Aspekte.
3. Wahlpflichtbereich "Family Office Management"
  • Geschäftsmodelle und Kerndienstleistungen des Family Office Managements: Dieses Modul gibt einen Überblick über Family Offices und deren Dienstleistungen.
  • Rechtliche und steuerliche Themen des Family Office Managements: Hier werden rechtliche und steuerliche Aspekte der Vermögensbetreuung und -nachfolge behandelt.
  • Family Governance, Trusted Advisor und Life Consulting beim Family Office Management: Studierende lernen die Bedeutung von Family Governance und das Beraten von Unternehmern in Bezug auf Leitsätze kennen.
4. Wahlpflichtbereich "Accounting und Taxation"
  • Internationale Rechnungslegung: Dieses Modul konzentriert sich auf die IFRS-Rechnungslegung und die Bestimmungen für börsennotierte Unternehmen.
  • Nationale Unternehmensbesteuerung: Hier werden die Grundlagen der nationalen Unternehmensbesteuerung vermittelt.
  • Internationale Unternehmensbesteuerung: Dieses Modul befasst sich mit internationalen Steuerthemen und der Steuergestaltung.
Die Wahl der Vertiefungsrichtung ermöglicht es den Studierenden, ihr Fachwissen gemäß ihren beruflichen Zielen und Interessen zu vertiefen und sich gezielt auf ihre zukünftigen Karriereschritte vorzubereiten.

Lernaufwand und Dauer des Master Finance (M.A.)

Das Masterstudium „Master Finance (M.A.)“ an der Allensbach Hochschule zeichnet sich durch einen klaren Rahmen hinsichtlich des Lernaufwandes und der Studiendauer aus. Im Folgenden erfahren Sie mehr darüber.

Studiendauer

Die Regelstudienzeit für den Master Finance (M.A.) beträgt 24 Monate. Dieser Zeitrahmen bezieht sich auf ein Vollzeitstudium. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass viele Studierende parallel zu ihrem Studium berufstätig sind. In solchen Fällen kann sich die Studiendauer entsprechend verlängern, da die Studierenden ihre beruflichen Verpflichtungen mit dem Studium in Einklang bringen müssen.

Die gute Nachricht ist, dass in den Studiengebühren eine kostenlose Verlängerung des Studiums um 12 Monate enthalten ist. Dies bedeutet, dass das Studium je nach individueller Zeitplanung und beruflicher Situation in bis zu 36 Monaten absolviert werden kann. Dieser flexible Ansatz ermöglicht es den Studierenden, ihr Studium an ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen.

Abschluss

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums und der Erbringung aller Prüfungsleistungen verleiht die Hochschule den akademischen Grad „Master of Arts – Finance“. Dieser Grad ist international anerkannt und öffnet Türen zu vielfältigen beruflichen Möglichkeiten im Finanzsektor.

Darüber hinaus wird den Studierenden auch die Möglichkeit geboten, den Grad „Magister Artium“ zu erlangen. Dieser alternative Abschluss unterstreicht die Vielseitigkeit und internationale Ausrichtung des Studiengangs und bietet den Studierenden die Option, ihren akademischen Werdegang entsprechend ihren Präferenzen zu gestalten.

Die Verleihung dieser akademischen Grade bestätigt nicht nur die erfolgreiche Durchführung des Studiums, sondern berechtigt die Absolventen auch zur Promotion, wenn sie ihre akademische Reise weiter vorantreiben möchten. Das Masterstudium „Master Finance (M.A.)“ bietet somit eine solide Grundlage für eine fortgeschrittene akademische Karriere oder eine erfolgreiche berufliche Laufbahn im Finanzsektor.

Kosten des Master Finance (M.A.)

Die Kosten für den Fernlehrgang „Master Finance (M.A.)“ können je nach Hochschule und individuellen Gegebenheiten variieren. Es ist wichtig, die verschiedenen Kostenkomponenten zu berücksichtigen, um ein umfassendes Verständnis für die finanziellen Aspekte des Studiums zu erhalten.

Studiengebühren

Die Hauptkostenkomponente für den Master Finance (M.A.) sind die Studiengebühren. Die genaue Höhe der Studiengebühren kann von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich sein. Es ist ratsam, sich bei der jeweiligen Hochschule über die aktuellen Studiengebühren zu informieren. Ein wichtiger Faktor bei der Gebührenstruktur ist, ob die Hochschule staatlich oder privat ist, da private Hochschulen oft höhere Studiengebühren erheben.

Material- und Lehrmittel

Zusätzlich zu den Studiengebühren sollten Studierende auch die Kosten für Lehrmaterialien und -mittel berücksichtigen. Dies kann die Beschaffung von Lehrbüchern, Online-Ressourcen und spezieller Software umfassen. Die genauen Kosten können je nach Studienverlauf und persönlichen Präferenzen variieren.

Lebenshaltungskosten

Während des Fernstudiums müssen Studierende auch ihre Lebenshaltungskosten decken, einschließlich Miete, Verpflegung und persönliche Ausgaben. Diese Kosten hängen stark von der persönlichen Lebenssituation, dem Wohnort und den individuellen Bedürfnissen ab.

Zusätzliche Gebühren

Es ist wichtig zu beachten, dass es möglicherweise zusätzliche Gebühren gibt, die mit dem Studium verbunden sind. Dazu gehören beispielsweise Prüfungsgebühren, Bibliotheksgebühren und Gebühren für spezielle Dienstleistungen.

Finanzierungsmöglichkeiten

Um die Kosten des Master Finance (M.A.) zu bewältigen, sollten Studierende auch die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten in Betracht ziehen. Dies kann Stipendien, Studienkredite oder andere finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten einschließen. Es ist ratsam, sich frühzeitig über diese Optionen zu informieren und sich gegebenenfalls um Stipendien oder Kredite zu bewerben.

Insgesamt sind die Kosten des Master Finance (M.A.) eine wichtige Überlegung bei der Entscheidung für das Studium. Es ist ratsam, die finanziellen Aspekte sorgfältig zu planen und die verfügbaren Finanzierungsmöglichkeiten zu nutzen, um die finanzielle Belastung zu minimieren.

Berufliche Perspektiven mit dem M.A. Finance

Der erfolgreiche Abschluss des Fernlehrgangs „Master Finance (M.A.)“ eröffnet vielfältige berufliche Möglichkeiten und erstklassige Karriereaussichten. Die Absolventen dieses Studiengangs sind aufgrund ihrer fundierten Ausbildung und spezialisierten Kenntnisse in der Finanzwelt hoch gefragte Fachkräfte.

Zielgruppe

Die Zielgruppe für den Master Finance (M.A.) sind Absolventen, die bereits über einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss verfügen, vorzugsweise in einem wirtschaftswissenschaftlichen Bereich. Dieser Studiengang richtet sich an Personen, die ihre Kenntnisse im Finanzwesen vertiefen und ihre Karrierechancen im Finanzsektor deutlich verbessern möchten. Sowohl Berufseinsteiger als auch Berufstätige, die sich weiterqualifizieren wollen, finden in diesem Programm eine ideale Möglichkeit, ihre beruflichen Ziele zu erreichen.

Karriereaussichten

Mit einem Masterabschluss in Finance eröffnen sich zahlreiche vielversprechende Karriereaussichten. Zu den möglichen Berufsfeldern gehören:

  • Angehende Führungskräfte in Banken und Sparkassen.
  • Fach- und Führungskräfte in Finanzabteilungen von Unternehmen, wie beispielsweise Konzernbilanzierung, Treasury und Controlling.
  • Vermögensberater oder Vermögensverwalter, sowohl als freie Mitarbeiter als auch angestellte Kräfte.
  • Mitarbeiter bei Fondsgesellschaften.
  • Mitarbeiter in der Banken- oder Wertpapieraufsicht, zum Beispiel bei der Europäischen Zentralbank (EZB), der Bundesbank oder der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).
  • Mitarbeiter bei Fachverbänden im Bereich Finanzwirtschaft.
  • Mitarbeiter bei Family Offices, die vermögende Privatkunden betreuen.
  • Unternehmensberater für Finanzdienstleister und deren IT-Dienstleister.
  • Steuerberater und Wirtschaftsprüfer für Banken und Finanzdienstleister.
  • Angestellte oder freie Trainer in privaten Bildungseinrichtungen für Finanzdienstleister.

Einsatzbereiche

Die Absolventen des Master Finance (M.A.) sind vielseitig einsetzbar und können in verschiedenen Bereichen der Finanzwirtschaft tätig werden. Ihre Ausbildung ermöglicht es ihnen, die Grundlagen der Finanzwelt mit internationalen Managementkonzepten zu verknüpfen. Dies befähigt sie dazu, als Fach- und Führungskräfte in einer breiten Palette von Einsatzbereichen erfolgreich zu arbeiten und dabei aktuelle Themen zu vertiefen. Mit diesem Abschluss sind sie gut gerüstet, um den stetig wachsenden Anforderungen und Veränderungen im Finanzsektor gerecht zu werden und eine erfüllende Karriere zu verfolgen.

Kostenlose Informationsmaterialien zum Master Finance (M.A.)

Interessieren Sie sich für den Fernlehrgang „Master Finance (M.A.)“? Auf unserer Webseite bieten wir Ihnen die Möglichkeit, kostenlos und unverbindlich Informationsmaterial anzufordern. Dieses Material enthält wertvolle Einblicke in den Studiengang, das Curriculum, die Zulassungsvoraussetzungen und vieles mehr. Indem Sie sich das kostenlose Informationsmaterial zusenden lassen, können Sie sich in Ruhe über alle Aspekte des Master Finance (M.A.) informieren und herausfinden, ob dieses Programm Ihren beruflichen Zielen und Interessen entspricht. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um sich umfassend zu informieren und eine fundierte Entscheidung für Ihre Zukunft im Finanzsektor zu treffen.

Auf einen Blick

Zielgruppe

Der Fernlehrgang „Master Finance (M.A.)“ richtet sich an Absolventen mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Hochschulabschluss, die ihre Karriere im Finanzsektor vorantreiben möchten. Sowohl Berufseinsteiger als auch Berufstätige, die sich weiterqualifizieren möchten, finden hier die ideale Gelegenheit.

Beginn & Dauer

Das Studium kann flexibel begonnen werden, und die Regelstudienzeit beträgt 24 Monate. Bei paralleler Berufstätigkeit kann sich die Dauer verlängern. Eine kostenlose Verlängerung um 12 Monate ist in den Studiengebühren enthalten.

Voraussetzungen

Um zugelassen zu werden, benötigen Studierende einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt und mindestens 180 ECTS. Fortgeschrittene Englischkenntnisse auf B2-Niveau sind ebenfalls erforderlich.

Kosten

Die genauen Studiengebühren können variieren, abhängig von der Hochschule. Darüber hinaus sollten Materialkosten und Lebenshaltungskosten berücksichtigt werden. Finanzierungsmöglichkeiten wie Stipendien oder Kredite sind verfügbar.

Probelektion

Eine Probelektion ermöglicht Interessenten, einen Einblick in den Studiengang zu gewinnen, das Lehrmaterial zu erleben und den Lehrstil der Hochschule kennenzulernen.

Probestudium

Ein Probestudium bietet die Möglichkeit, das Studium zu testen, bevor man sich endgültig einschreibt. Dies hilft, sicherzustellen, dass der Studiengang den Erwartungen entspricht.

Abschluss

ch erfolgreichem Studienabschluss wird der akademische Grad „Master of Arts – Finance“ verliehen, der auch zur Promotion berechtigt. Alternativ wird der Grad „Magister Artium“ vergeben.

COVID

Die meisten Fernlehrgänge, einschließlich „Master Finance (M.A.)“, bieten die Möglichkeit zum Online-Studium, was eine flexible Anpassung an die COVID-19-Pandemie ermöglicht. Online-Unterricht und Prüfungen sind gängige Praktiken, um die Sicherheit der Studierenden zu gewährleisten.
GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
Finance (M.A.)
Dauer 5 Monate
24 Monate
Piktogramm - Kostenlos testen
Probestudium
Lernaufwand - 10 Std in der Woche
8-10 Std./Woche
Kosten auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren
Das Fernstudium zum Steuerberater

Das Fernstudium zum Steuerberater

Viele Wege führen nach Rom! Ebenso gibt es verschiedene Wege zum Steuerberater im Fernstudium. Behalten Sie den Überblick! Egal ob Sie ein akademisches Fernstudium oder ein Fernstudium zur Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung wählen.

mehr lesen
Haben Sie die richtigen Voraussetzungen?

Haben Sie die richtigen Voraussetzungen?

Drei Wege führen zur Steuerberater-Prüfung, die nur die Hälfte der Prüflinge deutschlandweit bestehen. Deswegen ist eine gute Prüfungsvorbereitung die wichtigste Voraussetzung, um die Prüfung zu bestehen. Mehr dazu erfahren Sie hier.

mehr lesen
Das Gehalt eines Steuerberaters

Das Gehalt eines Steuerberaters

Als praktizierender Steuerberater erwartet Sie ein attraktives Gehalt. Hier lesen Sie welches Einstiegsgehalt Sie erwartet bzw. welche Forderungen Sie gegenüber Ihrem Arbeitgeber stellen können. Hinzu kommt eine solide Gehaltsentwicklung.

mehr lesen